Kategorie: Karate

Offene Saarländische Meisterschaft 20.02.2022

Anita Marosan hat zusammen mit Freunden aus dem Post-SV Bamberg (Aleena Nelson, Monica Rusticeaneau) an der offenen Saarländischen Meisterschaft teilgenommen. Mit Hilfe des Coaches Andreas De Sario waren die Karatekas bestens unterstützt für die herausfordernden Kämpfe.
Erstmals trat für den Post-SV und gleichzeitig für den Kenshokan Nürnberg im VfL eine weibliche Kumite-Mannschaft in der Leistungsklasse an.

Aleena holte sich Silber in der Kategorie weiblich bis 55kg, Monica holte sich in der gleichen Kategorie die Bronze-Medaille. Der direkte Vergleich endete mit einem 0:0.

In der Gewichtsklasse über 68kg machte Marosan mit ihrer ersten Gegnerin, immerhin amtierende Europameisterin, kurzen Prozess und gewann vorzeitig (9:1).
Im Finale endete mit 4:4! Jedoch hatte die Gegnerin den sogenannten Senshu Vorteil (erste Wertung) und lag deshalb am Ende hauchdünn vorne.

Zwei weitere Bronze-Medaillen (Masterklasse Kumite und Kata) und ein vierter Platz (Leistungsklasse Kata) von Rusticeaneau krönten die Einzelleistungen der Bamberger.

Der Höhepunkt waren dann die Teamwettbewerbe. Auch hier zeigten die Kämpferinnen ihr Können und mussten sich am Ende knapp geschlagen mit Silber begnügen.

Ohne den Post-SV Bamberg (Andreas, Aleena, Monica, Werner) wäre es nicht möglich gewesen um so einem großartigen Erlebnis reicher zu sein.

Vielen Dank!

Ehrung von Erich Bilska mit dem Sportpreis Mittelfranken

Am 03.11.2021 erfolgte in Triesdorf die elfte Verleihung des Sportpreis Mittelfranken.

Mit diesem Preis wurden in zehn Kategorien Persönlichkeiten und Institutionen geehrt, die mit ihrem Einsatz große Verdienste um den Sport in seiner ganzen Bandbreite erworben haben. Hierzu zählen innovative Sportprojekte, herausragende sportliche Leistungen, ehrenamtliches Engagement oder auch gelungene Beispiele für Integration und Inklusion.

„Die Verleihung des Sportpreises Mittelfranken ist ein Zeichen der Anerkennung für herausragendes Engagement im Sport“, so Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann, der auch als Ehrengast geladen war. „Die diesjährigen elf Preisträgerinnen und Preisträger sind tragende Säulen unseres Sports, der Vereine und Sportorganisationen. Ihr Einsatz verdient unser aller Respekt und höchste Anerkennung!“

Unser Urgestein Erich Bilska, Leiter der Abteilung Karate im VfL Nürnberg e.V. (Kenshokan) war auch einer dieser elf Preisträger in der Kategorie „herausragende Verdienste“. Die Laudatio für sein jahrzehntelanges Engagement als Trainer, Vereinsleiter und Funktionär sprach der Präsident des Deutschen Karate Verbandes und Bayerischen Karate Bundes Wolfgang Weigert, dem Erich im BKB als Vizepräsident seit vielen Jahren zur Seite steht.

Eingeleitet wurde das Ganze durch eine kurze Vorführung von Stefan und Andreas und einem Video aus unserem Trainingsbetrieb.

Wir gratulieren Erich zum verdienten Preis und freuen uns, einen so geehrten und doch bescheidenen Leiter/Sensei/Freund in unserer Mitte zu haben.

Euer Kenshokan

Bilder: G. Kraußer

Unter diesem Link gibt es ein Video zur kompletten Veranstaltung.

Der Teil mit Karate fängt so ziemlich genau in der zweiten Stunde an.